87 Teilnehmer starteten bei Traumwetter

Wolfgang Klinger vom SC Anger gewinnt den 33. Stoißer Alm-Berglauf. Waltraud Berger schnellste Dame

stoisseroim17Mit knapp einer halben Minute Vorsprung holte sich das Angerer Lauftalent Wolfgang Klinger zum ersten Mal und überhaupt als erster Angerer den Sieg beim 33. Stoißer Alm-Berglauf. Mit einer spitzen Zeit von 33.12 Min. verwies er Mustafe Abdilaahi von den Naturfreunde Wals (33.40 Min.) und Michael Eder vom PTSV Rosenheim (33.54 Min.) auf die Plätze. Bei den Damen stand Waltraud Berger von der TG Salzachtal mit einer Zeit von 40.21 MIn. ganz oben. Die 33. Auflage des beliebten Berglaufs, ausgerichtet und durchgeführt von der Abteilung Leichtathletik des SC Anger bot einmal mehr hervorragende Bedingungen. Ausführlicher Bericht folgt. Ergebnisse sind unter www.zeitnahme-bgl.de 

Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren (KOCH Heizung Sanitär Anger, Riap Sport, Marcus Stumpf) des Berglaufes. Ein besonderer Dank gilt Jakob Romstötter, von der Firma Romstötter Hören & Sehen Bad Reichenhall, der für die schnellste aus Anger kommende Dame und den schnellsten Herrn zwei wertvolle Adidas Sonnenbrillen gesponsert hat! Die Brillen gingen an Kathi Pickl und Wolfgang Klinger.

Das Bild zeigt Sieger Wolfgang Klinger, Waltraud Berger und Kathi Pickl (v. l. n. r.)

 

Gelungenes Trainingslager auf Mallorca

Leichtathleten des SC Anger zur Saisonvorbereitung in Can Picafort

leichtathleten sc anger vorbereitung mallorca 2017 1Ideale Trainingsbedingungen fanden elf Leichtathleten des SC Anger kürzlich auf der Insel Mallorca vor. Bei trockener Witterung und frühsommerlichen Temperaturen konnten sieben Trainingstage ausgiebig zum Laufen und Radeln genutzt werden. War in den letzten Jahren Alcudia Ziel des Trainingslagers der SC Anger-Leichtathleten, ging es diesmal nach Can Picafort, ebenso im Norden der Baleareninsel gelegen. Ausschlaggebend hierfür war der einstimmige Entschluss, zahlreich das SC Anger Urgestein Hermann Fagerer bei seiner langjährigen, im Frühling stattfindenden Inselarbeit als Fahrradguide zu besuchen und einige Radkilometer mit ihm zu strampeln.

141 Kinder zauberten einzigartige Stimmung auf den Rasen

Gelungene Kinder-Waldlaufmeisterschaft mit Teilnehmerrekord

Anna Thaumiller und Korbinian Fagerer neue Waldlaufsieger

Waldlauf

Bei perfektem Laufwetter füllte sich der Angerer Sportplatz mit unglaublichen 141 laufbegeisterten Kindern. Die Kids mussten den Sportplatz je nach Altersklasse ein-, zwei- oder dreimal umrunden und kämpften beherzt um die begehrten Medaillenplätze. Mit dabei war wieder das beliebte Lauf Maskottchen "Bunny".

 Bericht des Reichenhaller Tagblatts von Hans-Joachim Bittner.

Anger.Die Verantwortlichen des Angerer Sportclubs wurden fast überrannt und zeigten sich gerührt: 141 Kinder und Jugendliche zwischen drei und 15 Jahren strömten zur Waldlaufmeisterschaft – Rekord. Bei Starkregen im vergangenen Jahr nahm mit 70 Nachwuchsläufern nicht einmal die Hälfte teil. Und so war zunächst ein wenig Geduld gefragt, bis sich alle in die Starterliste eingetragen hatten. Mit leichter Verspätung konnte Leichtathletik-Vorstand Sepp Doff – endlich wieder einmal bei strahlend blauem Himmel – schließlich alle kleinen und schon etwas größeren Läuferinnen und Läufer am Sportplatz begrüßen. Nach einer kurzen Einweisung ging es schließlich los, Moderator und Starter Albert Hinterstoißer schickte Maskottchen „Bunny“ alias Wolfgang Klinger im Hasen-Kostüm und in dessen Gefolge die ersten Zwergerl auf die kurze, für die von 2012 bis 2014 Geborenen aber schon große 380 Meter-Reise. Die älteren Jahrgänge bis 2002 hatten im Anschluss 760 beziehungsweise 1140 Meter zu bewältigen.

Erster Stockerlplatz für Albert Hinterstoißer

Gelungener Saisonauftakt in Pfarrkirchen und Waging

Bei ungewöhnlich warmen Temperaturen fand kürzlich der 12. Weko Halbmarathon in Pfarrkirchen statt. Diesen frühen Halbmarathon hatte sich Albert Hinterstoißer vom SC Anger, für die LG Festina Rupertiwinkel startend, in der Hoffnung auf ein wieder starkes Starterfeld wie in den letzten Jahren, ausgesucht. Dem war nicht so, und so wurde sein erster Halbmarathon in dieser Saison ein Start Ziel Sololauf. Böiger Wind auf dem welligen zwei Runden Kurs erschwerten dem Angerer sein Unterfangen, eine Laufzeit von deutlich unter 1:20 Stunden zu erzielen. Souverän erreichte er den Tagessieg im Gesamtfeld von 155 Startern in einer Zeit von 1:21,21 Stunden vor dem Zweitplatzierten Dieter Pfannenstein (Tri Team Triftern) mit 1:22,16 Stunden. Der Drittplatzierte hatte bereits mehr als vier Minuten Rückstand. Mit Herbert Beer aus Saaldorf und Stefan Ramstetter aus Thundorf waren zwei weitere Läufer aus der Region in Pfarrkirchen am Start. Beim 11,2 km Volkslauf belegten sie die guten Gesamtplätze zwei und vier.

Termine Leichtathletik

31 Mai 2017
18:30 - 20:00
Workout für Damen und Herren

Höglwörther See-Triathlon

29. Juli 2017

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online