DJ-ImageSlider Ringen

Derby-Time in Berchtesgaden

Spannung pur versprechen am heutigen Samstag die Duelle zwischen dem TSV Berchtesgaden und dem SC Anger. Gleich drei Mal finden Kämpfe zwischen diesen beiden Mannschaften im Kurhaus Berchtesgaden statt. Los geht es um 17:15 Uhr, wenn sich die beiden Schülermannschaften gegenüber stehen. Während es für die Gastgeber um den ersten Saisonsieg geht, wollen die jungen Angerer die Tabellenführung in der Grenzlandliga verteidigen. Im zweiten Kampf kommt es zum Duell zwischen den beiden zweiten Mannschaften. Hier will der SCA ab 18:15 Uhr die Tabellenführung in der Gruppenliga Süd weiter ausbauen. Im Hauptkampf des Abends empfängt der Dritte der Bayernliga um 19:30 Uhr den Tabellenführer. Mit einer ausgeglichenen Mannschaft werden die Gastgeber aus Berchtesgaden versuchen, die Siegesserie der Angerer zu beenden. Diese konnten mit ihrer jungen Mannschaft bisher alle 6 Kämpfe gewinnen und wollen auch aus der letzten Hinrundenbegegnung als Sieger hervorgehen.

Zwei verdiente Heimsiege für Angerer Ringer

Tim J. Janßen Canon Anger Ringen 14.10.2017 12Nachdem Angers zweite Herrenmannschaft am Samstag pausieren durfte, wurde der Vorkampf von der Schülermannschaft und der KG Vigaun/Abtenau bestritten. Im ersten Kampf des Abends standen sich in 29 kg Freistil Michael Enzinger und Christoph Rest gegenüber. Schon nach 55 Sekunden legte der junge Angerer den Österreicher mit einem Nackenhebel auf beide Schultern. Noch schneller war Lukas Hager in 76 kg griechisch-römisch. Mit mehreren Durchdrehern und einem Ausheber punktete er seinen Gegner Benno Hagn in 30 Sekunden aus. In 31 kg griechisch-römisch standen sich Andreas Hocheder und Niclas Sandtner gegenüber. Nach spannenden 4 Minuten stand Hocheder mit 9:5 Wertungs- und 2:0 Mannschaftspunkten als knapper, aber verdienter Sieger fest. Kampflos gingen 4 Punkte an Franz Fröhlich in 60 kg Freistil, nachdem Vigaun/Abtenau keinen Ringer stellen konnte. Auch in 34 kg Freistil gingen 4 Punkte an die jungen Angerer. Hier konnte Lea Tschakert ihren österreichischen Kontrahenten Sebastian Essl nach knapp 90 Sekunden mit einem Armzug auf die Schultern legen. Die ersten Punkte für die KG Vigaun/Abtenau musste Benedikt Rothe in 55 kg griechisch-römisch zulassen. Nach knapp 3 Minuten stand hier Alexander Seiwald als technisch überlegener Sieger fest. Auch in 38 kg griechisch-römisch gingen die Punkte an die Nachbarn aus Österreich. Knapp 3 Minuten lang lag Vinzenz Edfelder gegen Thomas Siller in Führung, bis er durch eine Unachtsamkeit mit einem Kopfzug geschultert wurde. Nur 18 Sekunden dauerte der Kampf zwischen Martin Bauer und Lukas Pöltzleitner in 50 kg Freistil, wo Bauer seinen Gegner mit einem „Angerer“ schulterte. Ebenfalls nur sehr kurz waren die Kämpfe in 42 kg Freistil und 46 kg griechisch-römisch. Florian Koch und Artur Raisch wurden jeweils in weniger als einer halben Minute von ihren Kontrahenten Markus Brandauer und Martin Rettenbacher auf beide Schultern befördert. Somit stand am Ende ein verdienter 22:16 Sieg für die jungen Angerer zu Buche.

Schüler, Reserve und erste Mannschaft siegreich

Dreifacher Derby-Sieg für Angerer Ringer

Schultersieg Daniel Wimmer gegen Philipp SchragEinen überaus erfolgreichen Samstag hatten die Angerer Ringer bei ihren drei Derbies gegen den TV Traunstein, nachdem alle Kämpfe gewonnen wurden. Den Auftakt des Abends in der Franz-Eyrich-Halle machten die beiden Schülermannschaften. In 29 kg Freistil überwand Michael Enzinger seinen Kontrahenten Simon Perschl blitzschnell und schulterte diesen bereits nach 12 Sekunden. Ebenfalls eilig hatte es offenbar Lukas Hager in 76 kg griechisch-römisch. Er stand nach knapp einer Minute als technisch überlegener Sieger über Andreas Dik fest. Die ersten Punkte für Traunstein musste Andreas Hocheder in 31 kg griechisch-römisch zulassen. Sein Gegner Justin Flemmer erarbeitete sich in 4 Minuten einen 14:3 Vorsprung, womit er drei Punkte für die Gastgeber holte. Besser erging es Franz Fröhlich in 60 kg Freistil, der nach einem Rückstand seinen Gegner Samaullah Nasraty doch noch schultern konnte. In 34 kg Freistil musste sich Lea Tschakert Yuvigi Etov mit 4:0 geschlagen geben, nachdem diesem ein Schultersieg gelang. In den folgenden drei Kämpfen holten Benedikt Rothe (55 kg griechisch-römisch gegen Maximilian Minchev), Vinzenz Edfelder (38 kg Freistil gegen David Dik) und Martin Bauer (50 kg Freistil gegen Maximilian Bach) mit drei Schultersiegen insgesamt 12 Punkte für die Angerer Mannschaft, wodurch der Gesamtsieg gesichert werden konnte. In den letzten beiden Kämpfen mussten sich Valentino Schneider in 42 kg Freistil gegen Leopold von Ellerts und Artur Raisch in 46 kg griechisch-römisch gegen Leonard Rube jeweils mit einer Schulterniederlage geschlagen geben. Am Ende stand damit ein 24:15 Auswärtssieg zu Buche, mit dem der Anschluss an den Tabellenführer der Grenzlandliga, Olympic Salzburg, gehalten werden konnte.

Keine Neuzugänge 2017

 

In dieser Saison setzt die Vereinsführung erneut

auf die eigenen jungen Nachwuchsringer.

Der SC Anger ringt  heuer in der

Bayernliga, der Gruppenliga

und der Schüler Grenzlandliga.

 

Termine Ringen

Keine Termine

Training

19 Okt 2017
19:30 - 21:15
Ringen Training Männer und Jugend
20 Okt 2017
19:30 - 21:15
Ringen Training Männer und Jugend
23 Okt 2017
19:30 - 21:15
Ringen Training Männer und Jugend

 

 

 

 

styles hotel piding

 

 

 

1a autoservice hogger

 

glaserei bendner

 

 

 
 

Wolfgruber Physiotherapie

Jahreshaupt-

versammlung

Verein zur Förderung

des Ringsports

15.11.2017

20.00 Uhr

beim Krepfei

24. Juni 2017

ringer loewe

Alle Freunde des Ringsports sind herzlich eingeladen.

 

 

 

Ergebnisse

Busreservierungen

BGL SC-30 Ringen Saison
21 Okt 2017
10:00 - 23:59
BGL SC-29 Ringen Saison
21 Okt 2017
10:00 - 23:59
BGL SC-30 Fußball
27 Okt 2017
16:00 - 23:59
BGL SC-29 B-Jugend Fußball
27 Okt 2017
16:00 - 22:00

Wer ist online?

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online