In der E-Jugend (Jahrgänge 2010 und jünger) musste Ramona Rothe in der Gewichtsklasse bis 21 kg noch ihrer Unerfahrenheit Tribut zahlen und konnte keinen ihrer drei Gegner bezwingen. Zwei Angerer Ringer waren bis 27 kg vertreten, wobei Leo Koch drei und Michael Haas zwei Gegner im Pool hatte. Ersterer wurde dort nach zwei Niederlagen und einem Sieg Pooldritter und sicherte sich abschließend per Schultersieg den 5. Platz. Haas holte sich nach Sieg und Niederlage den zweiten Platz im Pool, verpasste dann aber aufgrund einer äußerst knappen Punktniederlage die Bronzemedaille. Bis 29 kg ging Johannes Hocheder auf die Matte, der seinen fünf Kontrahenten den Vortritt lassen musste und auf dem 6. Platz landete. Die Silbermedaille holte sich bis 31 kg Georg Enzinger, der mit einer Schulterniederlage und einem Schultersieg eine ausgeglichene Turnierbilanz hatte. Keine Chance ließ Albert Raisch seinen beiden Gegnern in der Gewichtsklasse bis 34 kg, sodass er am Ende nach zwei Schultersiegen verdient die Goldmedaille erhielt.

Die Jahrgänge 2008 und 2009 kämpften in der D-Jugend um die Medaillen, wobei sich Jakob Hogger in der Klasse bis 23 kg seinem Kontrahenten geschlagen geben musste und auf dem 2. Platz landete. Per technisch überlegenem Schultersieg holte sich bis 27 kg Sofia Koch die Goldmedaille, die ebenfalls nur einen Gegner hatte. Gleich drei Angerer waren in der Gewichtsklasse bis 29 kg vertreten, wobei Max Hinterstoißer und Leander Haunerdinger nach jeweils zwei Niederlagen leider vorzeitig ausschieden. Stefan Steiner erreichte zwar noch das Finale um Platz 5, musste sich dort aber geschlagen geben und landete letztendlich auf dem 6. Platz. Einen langen Turniertag hatte bis 38 kg Zelimkhan Pitsaev. In vier Kämpfen im Pool gewann er jeweils vorzeitig technisch überlegen oder auf Schulter und qualifizierte sich so in der 13 Teilnehmer starken Klasse für das Finale. Dort musste er sich seinem Kontrahenten geschlagen geben und wurde so am Ende Zweiter. Nur einen Gegner hatte dagegen Artur Raisch bis 46 kg, dem er keine Chance ließ und sich per Schultersieg die Goldmedaille holte.

Zwei Angerer Ringer waren in der C-Jugend (Jahrgänge 2006 und 2007) vertreten, wobei Timur Pitsaev seine beiden Kontrahenten bis 29 kg jeweils klar bezwang und sich so den 1. Platz sicherte. Knapp verpasste diesen bis 42 kg Turpal Etiev, dem am Ende zwei Niederlagen und drei Siege zu Buche standen, durch die er sich die Silbermedaille holte. Eine Altersklasse höher waren in der B-Jugend (Jahrgänge 2004 und 2005) mit Benedikt Rothe bis 62 kg und Benedikt Hinterseer bis 75 kg ebenfalls zwei Angerer Ringer vertreten. Beide landeten am Ende jeweils auf dem zweiten Platz, wobei Rothe gegen seine drei Gegner eine Niederlage und zwei Siege erzielen konnte und Hinterseer in seinem einzigen Kampf eine Niederlage einstecken musste.

In der weiblichen Jugend ging für den SCA bis 42 kg Celina Rothe auf die Matte. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg erreichte sie am Ende den 3. Platz. Die Goldmedaille war am Ende das Resultat für Tina Zellner, die ihre beiden Gegnerinnen bis 55 kg klar besiegte. Ebenfalls Gold gab es für Valeria Raisch, die allerdings ohne Kontrahentin bis 72 kg ihr Können nicht unter Beweis stellen durfte. In der A-Jugend (Jahrgänge 2001 – 2003) hatte Marin Bauer bis 55 kg keine Probleme mit seinem einzigen Gegner und sicherte sich in etwas mehr als einer Minute die Goldmedaille. Mit Franz Fröhlich und Lorenz Hagelauer waren in der Klasse bis 65 kg zwei Angerer vertreten. Letzterer erwischte keinen guten Tag und schied bei neuen Teilnehmern nach zwei Schulterniederlagen vorzeitig aus. Perfekt verlief dagegen das Turnier für Fröhlich, der sich mit drei Schultersiegen ins Finale vorkämpfte. Dort setzte er sich in spannenden vier Minuten knapp mit 8:6 Punkten durch und sicherte sich so die Goldmedaille.

Busreservierungen

BGL SC-30, BGL SC-29 C-Junioren JFG Hochstaufen
24 Aug 2018
16:30 - 22:00
BGL SC-30 Fußball Herren
25 Aug 2018
13:00 - 20:00
BGL SC-29 Fußball Herren
25 Aug 2018
13:00 - 20:00