Viele Erfolge für Angerer Ringer in Kempten

Wie schon die Freistil-Ringer eine Woche zuvor konnten auch die Greco-Spezialisten des SC Anger bei den Bayerischen Meisterschaften im Ringen überzeugen. Sechs Medaillen standen nach zwei Turniertagen für die insgesamt elf Angerer Teilnehmer zu Buche, von denen nun einige mit der Nominierung für die Deutschen Meisterschaften rechnen dürften.

Medaillen-Flut für Angerer Freistil-Ringer

Die erfolgreichen Angerer Ringer vom Samstag mit ihren Trainern Christian Pribil und Robert Molnar
Die erfolgreichen Angerer Ringer vom Samstag mit ihren Trainern Christian Pribil und Robert Molnar

Im oberpfälzischen Neumarkt fanden am vergangenen Wochenende die Bayerischen Meisterschaften der Ringer im freien Stil für die C-, B-, A-, weibliche Jugend und Junioren statt. Der SC Anger erlebte mit seinen zehn Medaillen bei zwölf Teilnahmen eine äußerst erfolgreiche Meisterschaft, die am kommenden Wochenende in griechisch-römisch wiederholt werden soll.


SCA-Sportler feiern unzählige Podestplätze

Jahreshauptversammlung der Angerer Leichtathletik-Abteilung – Neuer Abteilungsleiter übernimmt

 

Bericht von Hans-Joachim Bittner

Anger. Im gut besuchten Saal des Gasthauses Krepfei fand die Jahreshauptversammlung der Leichtathletik-Abteilung des SC Anger statt. Die Aushängeschilder der Abteilung aus sportlicher Sicht sind nach wie vor Lauf-Ass Wolfgang Klinger und Rad-Routinier Andi Ortner, die 2018 zwar verletzungs- (Klinger) und familienbedingt (Ortner) etwas kürzer treten mussten, sich aber dennoch immer wieder ganz vorne behaupten konnten. Wolfgang Klinger stand fünfmal ganz oben auf dem Podest. Und mit sechs 1. Plätzen bei Radrennen gehört auch Andi Ortner noch lange nicht zum alten Eisen. Gemeinsam siegten sie zum Herbstbeginn schließlich hauchdünn in einem echten Sekunden-Krimi bei der 28. Lois Doff-Gedächtnisstaffel daheim in Anger.

Unschlagbar in seinem Metier behauptete sich einmal mehr Albert Hinterstoißer: Er landete bei den Bayerischen und der Deutschen Sommerbiathlon-Meisterschaften auf den ersten drei Gesamträngen. Stefan Klinger (Skibergsteigen) sowie Katharina und Daniel Pickl (Berglauf/Laufsport) nahmen an zahlreichen heimischen Rennen teil und waren in den Ergebnislisten stets im vorderen Bereich zu finden – genauso wie Radsportler Christian Ortner. Die Zwillingsschwestern Steffi Koch-Klinger (Skibergsteigen) und Maria Koch-Ortner (Skilanglauf/Berglauf) gewannen bereits zum fünften Mal zusammen mit Manuela Pöschl (alpine Abfahrt) den beliebten Marzoller Ski-Triathlon im Heutal.

Den Jahresrückblick eröffnete der neue Abteilungsleiter Fritz Schaller, der nun offiziell die Amtsgeschäfte des scheidenden Sepp Doff übernahm, mit einer Bildschirmpräsentation. Diese hatte er gemeinsam mit Steffi Koch-Klinger erstellt. Schaller überließ der rührigen Organisatorin so vieler Wettkämpfe des Sport-Clubs das Wort, Steffi Koch-Klinger zeigte alle Höhepunkte 2018 auf. Es war einmal mehr ein äußerst erfolgreiches Jahr – nicht nur für die Sportler des Vereins selbst, sondern auch im Rahmen der Durchführung der eigenen SCA-Veranstaltungen: Kinderwaldlauf, Stoißer Alm-Berglauf, Lois Doff-Staffel. Nicht zu vergessen der Triathlon, der über die Leichtathletik-Abteilung läuft, jedoch komplett von Georg Kern organisiert wird.

Rege Teilnahme bei Bezirksmeisterschaft der Ringer

SC Anger entscheidet Mannschaftswertung in Trostberg deutlich für sich

Martin Bauer (Mitte, erster Platz) und Korbinian Schwabl (links, zweiter Platz), die ihre Gewichtsklasse in der Jugend zweimal dominierten und auch bei den Männern auf der Matte standen
Martin Bauer (Mitte, erster Platz) und Korbinian Schwabl (links, zweiter Platz), die ihre Gewichtsklasse in der Jugend zweimal dominierten und auch bei den Männern auf der Matte standen.

Eine Woche später als geplant fanden am vergangenen Samstag die Titelkämpfe der heimischen Ringer beim TSV Trostberg statt. Das Schneechaos Anfang des Jahres hatte eine sichere Durchführung der Veranstaltung am 12. Januar verhindert, sodass man sich auf eine Verschiebung um eine Woche einigte. Mit 290 Teilnahmen wurde das Turnier auch in diesem Jahr von den meisten Vereinen gut besucht, das klassischerweise den Auftakt in die Einzelturniersaison darstellt.

Tom Kirchner Gedächtnisturnier in Anger

Am 25. Mai 2019 findet wieder das alljährliche Tom Kirchner Gedächtnisturnier in der Aufhamer Sporthalle statt. In drei Altersklassen (E-Jugend, ab vollendeten 6. Lebensjahr, 2011-2013; C/D-Jugend, 2007-2010; A/B-Jugend, 2002-2006; Mädchen startberechtigt in E- sowie C/D-Jugend) wird im freien Stil um die Medaillen gekämpft. Die Waage wird von 08:30 Uhr bis 09:00 Uhr stattfinden. Die Anmeldungen bitte an Martina Abler (08651-78648, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Form einer Excel-Tabelle, das Muster dafür sowie alle weiteren Informationen sind in der pdf-Datei unten verfügbar.

pdfTom Kirchner Turnier 2019_ SC Anger.pdf

Jahresrückblick der Angerer Ringer 2018

SC Anger Ringen Mannschaft Meisterschaft 181201 1Die Niederlage des SC Anger in Lichtenfels war auch gleichzeitig der letzte Auftritt der heimischen Ringer in 2018, sodass nun ein Rückblick gemacht werden kann. Ein Ringerjahr beim SCA lässt sich typischerweise in drei Teile gliedern. Von Januar bis in den späten Frühling hinein sind die Sportlerinnen und Sportler auf den Bezirks-, Bayerischen und z.T. auch Deutschen Meisterschaften unterwegs. Ab Mai liegt der Fokus dann bereits wieder auf den Mannschaftskämpfen, wenn die bis Ende August andauernde Vorbereitung beginnt. Zusätzlich sind die Nachwuchsringer des SC Anger in dieser Zeit noch auf vielen Einladungsturnieren auf der Matte. In den restlichen vier Monaten des Jahres finden dann jeden Samstagabend die Kämpfe der Schüler, zweiten und ersten Mannschaft statt.

© 2018 SC Anger