Tom Kirchner-Turnier 2017

Sophia Koch vom SC Anger

Am kommenden Samstag, den 24.06.2017 findet zu Ehren des verstorbenen Angerer Ringers Tom Kirchner ein Gedenkturnier statt. In der Aufhamer Sporthalle werden etwa 150 Teilnehmer der A/B-Jugend (Jahrgänge 2000-2004, C/D-Jugend aus den Jahrgängen 2005-2008 und der E-Jugend (2009-2011) aus den umliegenden  Vereinen sowie Athleten aus Österreich erwartet, die alle um die begehrten Treppchenplätze mit viel Herz und Siegeswille kämpfen werden.

Die Veranstaltung beginnt ca. 9.30 Uhr. Der SC Anger freut sich über viele Zuschauer und hofft auf faire und verletzungsfreie Kämpfe. Für das leibliche Wohl ist mit Kuchen, Brotzeit und Getränken gesorgt.

Theresa Edfelder bei der Junioren-EM in Dortmund

theresa edfelder dm 2017Großer Erfolg für Theresa Edfelder: Bundestrainer Rainer Kamm nominierte die Anger Vorzeige-Athletin in der 67 kg-Klasse für die Junioren-EM vom 27. Juni bis zum 2. Juli 2017 in Dortmund. Damit bestätigte der Bundestrainer die hervorragende Form, die Theresa mit Gold bei der Junioren-DM und Bronze bei der Frauen-DM gezeigt hatte.

Aus der Region wurde noch Artur Tatarinov vom TV Traunstein in 66 kg Griechisch-Römischer Stil nominiert. Weitere bayerische Ringer sind nicht am Start.

87 Teilnehmer starteten bei Traumwetter

Wolfgang Klinger vom SC Anger gewinnt den 33. Stoißer Alm-Berglauf. Waltraud Berger schnellste Dame

stoisseroim17Mit knapp einer halben Minute Vorsprung holte sich das Angerer Lauftalent Wolfgang Klinger zum ersten Mal und überhaupt als erster Angerer den Sieg beim 33. Stoißer Alm-Berglauf. Mit einer spitzen Zeit von 33.12 Min. verwies er Mustafe Abdilaahi von den Naturfreunde Wals (33.40 Min.) und Michael Eder vom PTSV Rosenheim (33.54 Min.) auf die Plätze. Bei den Damen stand Waltraud Berger von der TG Salzachtal mit einer Zeit von 40.21 MIn. ganz oben. Die 33. Auflage des beliebten Berglaufs, ausgerichtet und durchgeführt von der Abteilung Leichtathletik des SC Anger bot einmal mehr hervorragende Bedingungen. Ausführlicher Bericht folgt. Ergebnisse sind unter www.zeitnahme-bgl.de

Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren (KOCH Heizung Sanitär Anger, Riap Sport, Marcus Stumpf) des Berglaufes. Ein besonderer Dank gilt Jakob Romstötter von der Firma Romstötter Hören & Sehen Bad Reichenhall, der für die schnellste aus Anger kommende Dame und den schnellsten Herrn zwei wertvolle Adidas Sonnenbrillen gesponsert hat! Die Brillen gingen an Kathi Pickl und Wolfgang Klinger.

Das Bild zeigt die Sieger Wolfgang Klinger, Waltraud Berger und Kathi Pickl (v. l. n. r.)

 

Erster Stockerlplatz in dieser Saison für den Athleten vom SC Anger

Wolfgang Klinger gewinnt am Hochgern

die tagessieger beim rennen am hochgern Wolfgang Klinger und Tina FischlBei bestem Laufwetter fand kürzlich der 19. Hochgernlauf mit Start in Unterwössen statt. Das mit 93 Teilnehmern, darunter 16 Damen, gut besetzte Starterfeld hatte eine Distanz von 7,4 Kilometern und 900 Höhenmetern auf einer immer steiler werdenden Forststraße zu bewältigen.

Wolfgang Klinger vom SC Anger, für die LG Festina Rupertiwinkel / ON Running startend, musste sich gegen starke Läuferkonkurrenz behaupten. Aufgrund seiner durchdachten, taktischen Renneinteilung konnte er das Feld von Anfang an gut kontrollieren. Mit einem beherzten Schlussdrittel holte der Angerer sich sogar noch 34 Sekunden Vorsprung heraus und sicherte sich bravurös den Tagessieg in einer Gesamtzeit von 43:00 Minuten. Michael Eder (PTSV 1860 Rosenheim) lief als Zweiter in 43:34 Minuten durch das Zieltor am Hochgernhaus, gefolgt von Rainer Nerlich (LC Buchendorf) in 44:06 Minuten. „Das war einfach ein optimales Rennen heute für mich“, freute sich Wolfgang Klinger

141 Kinder zauberten einzigartige Stimmung auf den Rasen

Gelungene Kinder-Waldlaufmeisterschaft mit Teilnehmerrekord

Anna Thaumiller und Korbinian Fagerer neue Waldlaufsieger

Waldlauf

Bei perfektem Laufwetter füllte sich der Angerer Sportplatz mit unglaublichen 141 laufbegeisterten Kindern. Die Kids mussten den Sportplatz je nach Altersklasse ein-, zwei- oder dreimal umrunden und kämpften beherzt um die begehrten Medaillenplätze. Mit dabei war wieder das beliebte Lauf Maskottchen "Bunny".

 Bericht des Reichenhaller Tagblatts von Hans-Joachim Bittner.

Anger.Die Verantwortlichen des Angerer Sportclubs wurden fast überrannt und zeigten sich gerührt: 141 Kinder und Jugendliche zwischen drei und 15 Jahren strömten zur Waldlaufmeisterschaft – Rekord. Bei Starkregen im vergangenen Jahr nahm mit 70 Nachwuchsläufern nicht einmal die Hälfte teil. Und so war zunächst ein wenig Geduld gefragt, bis sich alle in die Starterliste eingetragen hatten. Mit leichter Verspätung konnte Leichtathletik-Vorstand Sepp Doff – endlich wieder einmal bei strahlend blauem Himmel – schließlich alle kleinen und schon etwas größeren Läuferinnen und Läufer am Sportplatz begrüßen. Nach einer kurzen Einweisung ging es schließlich los, Moderator und Starter Albert Hinterstoißer schickte Maskottchen „Bunny“ alias Wolfgang Klinger im Hasen-Kostüm und in dessen Gefolge die ersten Zwergerl auf die kurze, für die von 2012 bis 2014 Geborenen aber schon große 380 Meter-Reise. Die älteren Jahrgänge bis 2002 hatten im Anschluss 760 beziehungsweise 1140 Meter zu bewältigen.

Martin Bauer gewinnt Bronze beim Int. Brandenburg-Cup

Simon Öllinger wird Siebter bei der Deutschen Meisterschaft der Männer

Martin Bauer wurde vom Bayerischen Ringerverband nach der erfolgreichen Deutschen Meisterschaft mit dem Gewinn der Silbermedaille für den vom 1. Luckenwalder SC ausgetragenen stark besetzten Brandenburg Cup nominiert. Martl musste in dersimon oellinger deutsche meisterschaft 2017 Klasse bis 42kg mit vier weiteren Teilnehmer ein Nordisches Turnier (Jeder gegen Jeden) ringen. In der ersten Runde bekam er es mit dem Ukrainer Yurii Vovk zu tun. Bauer überraschte seinen Gegner kurz nach dem Anpfiff des Mattenleiters mit einem Armdrehschwung und legte diesen bereits nach einer Minute auf die Schultern. Sein nächster Gegner, Andrii Tkach, kam ebenfalls aus der Ukraine. Hier standen zwei ebenbürtige Kontrahenten auf der Matte. Machte einer einen Angriff wurde gleich gekontert. Kurz vor Ende der Begegnung gelang dem Ukrainer noch eine Wertung, die die knappe 9:7 Niederlage für Martin bedeutete. In Runde drei traf Martl dann auf seinen Finalgegner der Deutschen Meisterschaft, dem starken Julien Zinser. Kurz vor Ende der ersten Runde übersah Martl einen Angriff seines Kontrahenten und geriet in die gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte und musste die Schulterniederlage akzeptieren. Im letzten zeigte der Junge Athlet aus Anger nochmals sein können und legte Zachary Schmatloch aus Sachsen nach sehenswerten Angriffen beim Stand von 8:0 auf die Schultern und wurde somit Dritter. Landestrainer Marcel Fornoff zeigte sich beeindruckt von der Leistung.

Termine SC Anger


29 Jul 2017
16:00 -
Höglwörther See-Triathlon

Nur für Vereinsmitglieder

 

PIDING

20% Rabatt auf nicht reduzierte Ware


OUTLET STORE

PIDING

10% Rabatt


 

1 Tag GRATIS Elektrorad fahren &

10 % Rabatt auf Ersatzteile, Bekleidung & Zubehör


20% Rabatt auf beheizbare Handschuhe und 30% Rabatt auf beheizbare Ski Innenschuhe


25% Rabatt auf Biofeedback-Training bei chronischen Kopfschmerzen (Migräne und Spannungskopfschmerz)


Wieninger neu

ermäßigter Eintritt zur Brauereiführung

 


alle Infos

Höglwörther See-Triathlon

29. Juli 2017

 

Tom Kirchner-Turnier

24. Juni 2017

24. Juni 2017

ringer loewe

 

Ausschreibung

Busreservierungen

BGL SC-29 Fussball C-Jugend
23 Jun 2017
15:30 - 20:00
Busse Tennis
25 Jun 2017
08:00 - 20:00
Busse Tennis
25 Jun 2017
08:00 - 20:00
BGL SC-30 Fußball D - Jugend
27 Jun 2017
16:00 - 20:00
BGL SC-29 Ringern, Trainerfortbildung
28 Jun 2017
00:00 -

Newsletter

Immer aktuell sein mit dem Newsletter des SC Anger. Gleich hier anmelden!

Wer ist online?

Aktuell sind 571 Gäste und keine Mitglieder online